Seychellen, Schnorchelausflug

Trauminseln – Relaxen im Mythos 1

Was ist ein Traumurlaub?

Traumurlaub, das ist für jeden etwas anderes, vor allem aber, wo-anders. Für den einen ist es Island bzw. gleich die Antarktis oder die Reise mit dem Hurtigruten-Postschiff an Norwegens Küste, für den anderen ist es Weinlese in der Toscana, für wieder einen anderen ist die Abenteuerreise durch den Amazonas mit Alligatoren und bunten Vögeln oder durch irgendeine Wüste ein Traum.

Schon bevor ich die  höheren Altersklassen der Generation 55 plus erreichte, kam all dies entweder gar nicht (Amazonas) oder nur in den noch höheren Altern (Hurtigruten) in Frage, oder einiges wie die Toscana hatte ich schon erkundet (allerdings ohne Aquarellmalen, Italienischkurs, Spitzen Klöppeln oder eben Wein-/ Olivenernte).  Zumindest solange meine Urlaubstage deutlich begrenzt sind, habe ich klare Vorstellungen von einem Urlaubsziel, damit es in den Status Traumdestination erhoben wird:

10 Kriterien für meinen Traum-Urlaub

  • Erholen, Relaxen steht im Vordergrund
  • Sonne und sommerliche Temperaturen garantiert
  • warmes Wasser und schöner Strand (am besten mit direktem Zugang)
  • ein Hauch von Luxus (Unterkunft, Anlage, freundliche KellnerInnen) macht das Ganze zum Traum
  • kulinarisch gerne zuweilen anheimelnd
  • nicht ständig, aber dann und wann etwas erkunden, erleben, eine Tour, und am Abend wieder ab unter die gepflegte Dusche
  • bereist werden sollen ausschließlich politisch sichere, einigermaßen zivilisierte Länder (darf man das sagen?) – ohne Unruhen, extreme Gruppierungen, ohne Zielscheiben-Attitüde, mit „normaler“ Kriminalitätsrate, besser darunter und ohne so eine Armut, dass das Herz zerreißt – hier relaxen, wo nebenan Menschen verhungern?
  • frauengeeignet muss es für mich sein, kein Anquatschen am Strand oder auf der Straße (obwohl ich aus dem Alter sowieso langsam rauswachse), kein Puff direkt im oder am Hotel, Servicemänner, die frau anschauen und freundlich behandeln u.s.w.
  • 14 Tage sollten es schon sein (alles darunter fällt unter die Kategorie „Kurzurlaub“)
  • Weltreise, 4 Wochen Urlaub am Stück?? Ja, sicher das – aber Träume sollen doch auch erreichbar sein, die spar ich daher aus…..

Mal ehrlich, da bleibt ja nicht mehr viel!

Aus sicherer Entfernung, nämlich von einem absoluten Dreaming-hot-Spot, gibt es in den nächsten Tagen ein kleines Review auf einige Destinationen, die gemeinhin als Trauminseln gesehen werden. (Das möge im Übrigen meine Blogabstinenz der letzten Tage erklären.) Daheim müssen nun alle stark sein, nicht nur, weil das Wetter in Europa Ende April 2016 mit seinem winterlichen Einschlag eine Frechheit ist. Sondern stark mögen alle sein, weil ich doch mit dem ein oder anderen Mythos der Trauminseln aufräumen werde. Man wird halt auch abgeklärt….

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s