Still alive – still cooking

Ein kulinarisches „Pot-Püree“

Es ist ja nicht so, dass, nur weil die Dokumentation und Beschreibung von Koch- und Grillversuchen zu kurz kommt, das Kochen und Grillen nicht stattfindet. Doch, doch, das war in den letzten Wochen schon Teil meines Alltags – nur das Aufschreiben, Nachbereiten wurde von mir ausgelassen (aus gutem Grund, versteht sich…).

Es gibt ein wenig nachzuholen, möge das ein oder andere als Anregung für nette Gerichte oder Grillevents dienen. Nähere Beschreibungen liefere ich gerne auf Anforderung nach, obwohl: Das meiste entsteht ja „us der Lameng“ (weiß man´s noch? Kölsch für  „La Main“, aus der freien Hand).

 

Und zwischendrin als kleines Gericht vom Gaskocher auf der Terrasse mit nem Gläschen Rosé: Gambas al ajillo.

Voilà!

 

2 Kommentare zu „Still alive – still cooking“

  1. Schön, wieder etwas zu sehen zu bekommen. Es hat sich gelohnt!
    Mir gefallen besonders Eismeersaibling, Perlhuhn, und Saltimbocca vom Seeteufel. Die Fischspiesse klingen auch sehr lecker und sehen auch danach aus.
    LG Alex

    Gefällt 1 Person

  2. Dankeschön! Hi, die Fischspieße waren (ehrlich) beim Kauf schon so parat gemacht: Bestes Lachsfilet auf Zitronengras aufgespießt mit Paprika dazwischen, gab es auch einmal mit Schwertfisch…. hat sich auf dem Grill wunderbar gemacht. Aber eine Soße dazu muss schon sein, finde ich.
    Liebe Grüße
    Uschi

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s