Über mich und meinen Blog 55 plus

Wer bin ich?

Eine Frau aus dem Rheinland,  genau gesagt aus Köln, Mitte 50, ich bin Abteilungsleiterin in einem großen Dienstleistungskonzern,  wohne schön zu zweit, habe es gerne schön, wiege zuviel und bewege mich zu wenig, aber immerhin etwas – Kochen, Wandern, Essen, Freunde, Fußball (kucken), unser Hund, Ski-Fahren und allerlei, das mir über den Weg läuft – damit beschäftige mich in meiner Freizeit.

Und warum nun mein Blog 55 plus?

Warum eigentlich nicht? Warum nicht einen Blog veröffentlichen mit Gedanken eines Menschen, der im Internet mit seinen Altersgenossen wahrscheinlich nicht in der Überzahl ist. Jemand, der sich heute andere Gedanken macht als mit 30, 40, 45. Mir ist nicht jeder Trend erwähnenswert, manchmal bestaune ich diese auch. Heute fallen mir andere Dinge auf als noch vor Jahren, ich beobachte eine Verschiebung meiner Interessen. Auch im Beruf setze ich die Schwerpunkte anders als mit 45. Nach vielen Projekten möchte ich nun ein Projekt in eigener Sache starten, dann hab auch ich was „eigenes“.

Das ist die Idee dieses Blogs:

Ein Blog einer Frau > 55 für Leser > 55: Für Leute, denen man nicht erklären muss, was ein Kosakenzipfel ist, die sich auch sorgen, dass die Rezepte der Mütter in Vergessenheit geraten, die nur noch den Münsteraner Tatort schauen, weil sie einfach keine Lust mehr auf den neusten Sozial-Problem-Dunkel-Tatort haben, die auch nicht (mehr?) die bluttriefendsten Krimis möchten, weil sie dann nicht mehr schlafen können, für die Gluten eher Bestandteile des Feuers, denn des Teufels sind und aber auch für Leute, die bitte nicht missioniert werden wollen, worin auch immer.

An dieses Werk habe ich mich als absoluter Neuling in Blog und Website gemacht und Mitte Februar 2015 angefangen. Alle Fotos, Illustrationen, Texte erstelle ich natürlich selbstmal mehr, mal weniger professionell, aber ich lerne, auch im „hohen“ Alter. Nun schaue ich, was dabei heraus kommt. Schritt für Schritt. Erst die Registrierung, die ersten Inhalte, etwas Struktur. Natürlich bin ich gespannt, ob ich interessierte Leser finde.

Ein Fazit nach einem Jahr findet Ihr in meinem Beitrag zum ersten Blog-Geburtstag.

Mein Alter Ego:

Im Web bin ich übrigens als „Doublefive“ unterwegs.  IMG_0079

Kontakt:

Ich freue mich über Mitteilungen, Anregungen, Feedback. Aber auch Wünsche zu Themen meines Blogs sind willkommen – einige habe ich schon aufgenommen und im Double-five-Style realisiert. Hier der einfache Weg zu einer Mail an mich:

6 Kommentare zu „Über mich und meinen Blog 55 plus“

  1. Ich schliesse mich hier an. Du warst auf meiner Seite mit einem Like zu einem Kommentar (sehr flüchtig 🙂 ), aber ich kann deine Gedanken nachvollziehen, bin selbst 57 und mir geht es ähnlich. Nur schreibe ich schon eine Weile an meinem Blog.

    Lieben Gruß,
    Alex

    Gefällt mir

    1. Hallo Alex,
      das freut mich, ich hoffe ja schon, dass sich der ein oder andere hier wieder findet und Spaß beim Lesen hat. Dein Food-Blog ist ja toll, das gibt es viel zu entdecken, den werde ich mal weiter durchstöbern. Viele Grüße
      Uschi

      Gefällt 1 Person

  2. Das kenn ich: nur mehr Münsterianer Tatort schauen. Aber mittlerweile schaue ich gar keinen Tatort mehr, weil mich auch der nur mehr nervt.

    Das mit den Gluten sehe ich übrigens genau so. Es tut gut, mal einen Blog zu lesen, der nicht voller Sendungsbewusstsein trieft.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Federn lassen und dennoch fliegen…

%d Bloggern gefällt das: