Back to the Paper

Neulich im Altenheim

Als ich meine 87jährige Mutter neulich im Altenheim (das sie Gott sei Dank nur vorübergehend in Anspruch nehmen musste) besuchte, ergab sich folgender Dialog

Ich: Ich will mal den Medikamentenplan ansehen und abfotografieren. Dann red ich mal mit dem Arzt darüber.

Sie: Ja

Ich: Oooh, verdammt, jetzt hab ich mein iPhone im Auto vergessen

Sie: Hm….

Ich: Jetzt muss ich nochmal durch die ganzen Flure zum Auto, um das iPhone zu holen.

Sie: Wieso?

Ich: Na, ich will doch die Medikamentenliste abfotografieren.

Sie: Schreib es doch ab?

Ich: Was?

Sie: Schreib die Liste doch ab!

Ich: Och!

Und ich tat wie mir geraten, irgendwie bin ich von alleine nicht darauf gekommen, dass ein Zettel und ein Kuli manchmal richtig praktisch ist!

3 Kommentare zu „Back to the Paper“

  1. Haha! Ich verlief mich mal im den Wald mit meinen Söhnen, Google maps ging nicht, kein Netz im Wald, ich wusste nicht wo ich war. Kam der eine Sohn hinter Bäumen hervor und sagte : wir müssen dalang. Oh, sag ich, hast du Internet hier? Nee, sagt er, da war ein Wegweiser.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s